Was gilt es je nach Verwendungszweck einer Terrassenüberdachung zu beachten?

Wichtig sind hier die Punkte Nutzung, Form und Eindeckung der Terrassenüberdachung.

Die geeignete Größe

Die zweite Frage sollte lauten: Welche Größe muss mein Terrassendach haben? Wenn Sie mit Ihrer gesamten Familie unter Ihrem Terrassendach sitzen möchten ist eine Tiefe von 3,50 Meter ratsam, sodass Sie auch bei Regen und Wind geschützt sind. Besonders im Sommer möchten viele die dirkten Sonnenstrahlen genießen. Planen Sie Ihre Überdachung also nicht so groß, dass kein Platz mehr bleibt um in der Sonne sitzen zu können. Ein Terrassendach von 5 Meter Breite und 3,5 Meter Tiefe ist für den allgemeinen Gebrauch ausreichend und ratsam. Für größere Gruppen oder Familien empfiehlt sich eine Tiefe von 4 Metern.

Die geeignete Stelle

Sie können ihr Terrassendach grundsätzlich an jedem Ort Ihres Hauses Aufbauen. Die erste Frage sollte lauten: Was soll unter meinem Terrassendach geschehen? Wenn gegrillt wird ist die nähe zur Küche vorteilhaft. Wird abends ein Buch gelesen, ist ein direkter Zugang zum Wohnzimmer schön. Wenn es ein Ort sein soll wo sie in der Sonne sitzen wollen, ist die Südlage optimal. Gegen Witterungseinflüsse wie Wind lässt sich ein Terrassendach schützen. Dies ist also kein Ausschluss-Kriterium.

Welche Formen und Varianten gibt es?

Das Terrassendach muss passend zum bestehenden Gebäude sein. Standardmäßig ist ein Terrassendach ein rechteckiges Pultdach. Am Haus befestigt und vom Haus abfallend. Inzwischen sind die Systeme jedoch so ausgereift, dass auch viele andere Formen möglich sind. Es sollte jedoch beachtet werden, dass je größer der Aufwand für die Dachkonstruktion, desto höher auch die Kosten.

Die Beschichtung

Gute Qualität bedeutet, dass Ihr Dach bei guter Pflege auch nach 30 Jahren noch fast wie neu erscheint. Stürme, Schneemassen und zahlreiche Grillabende wurden problemlos überstanden. Das gelingt jedoch nur, wenn ausreichend Aluminium von höchster Qualität gebraucht wurde. Die Profile des Terrassendachs müssen beschichtet werden. Auch hier gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Das Material muss gründlich gereinigt werden. Danach wird ein Korrosionsschutz und eine Haftungsgrundierung aufgebracht, die als Grundlage für eine Pulverbeschichtung dienen. Billige Produkte werden schlicht lackiert und sind dadurch kratz- und witterungsempfindlich. Der Korrosionsschutz ist nicht wirkungsvoll und schon nach kurzer Zeit beginnt Ihr Terrassendach zu rosten und verliert an Stabilität und Schönheit.
Die Pulverbeschichtung muss also entsprechend sorgfältig ausgeführt werden, dazu umweltverträglich und beständig. Dies sind alles Kostenpunkte und Qualitätsmerkmale. Obwohl viele Werke sich dem Qualicoat-Siegel angeschlossen haben, gibt es enorme Unterschiede, sowohl in Preis als auch in Qualität.

Welche Eindeckung sollte gewählt werden?

Auch die Wahl der Eindeckung sollte wohlüberlegt sein. Hier gibt es große Unterschiede bei Lebensdauer, Lichtdurchlässigkeit und Pflegebedarf. In aller Regel kommen transparente Materialien, meist Glas oder Polycarbonat-Doppelstegplatten aus hochwertigen Kunststoffen zum Einsatz.

[mehr]

Jetzt Angebot einholen

Alu-Terrassendach planen in nur 3 Minuten. Jetzt Angebot einholen!
[mehr]

Unsere Aluminium-Terrassendächer

Terrassendächer aus pulverbesichtetem Aluminium
[mehr]

ACHTUNG: Gefährliche Sparren-Montage


[mehr]

Dacheindeckung

Wir bieten Ihnen 4 verschiedene Verglasungen für Ihre Terrassenüberdachung.
[mehr]

Unsere Referenzen

Auszug unserer Alu-Terrassenüberdachungen in Deutschland
[mehr]

Wir vertrauen unseren Aluminium Profilen!

[mehr]

Selbstbauanleitung

Bei unserem Terrassendach Alu Bausatz erhalten Sie eine Aufbau-DVD. Sehen Sie hier die Webvorschau des Videos
[mehr]

ACHTUNG! Sie suchen ein billiges Terrassendach?

Hohe Bruchgefahr bei schlechten Aluminium Profilen.
[mehr]

Deutsche Herstellung

RSS-Feed     Impressum     Webseite www.media-x-vision.de     Kontakt     Dealernetz, Händlerzugang     Hintergrundbild anzeigen